Diskografie

Am 9. September 2016 erschien das neue Album von Sophie Pacini mit Solo Werken von Beethoven und Liszt, darunter die Waldstein-Sonate op.53, die Reminiscences de Don Juan, die Transkription von Wagners Tannhäuser Overtüre und dem Liebestraum Nr.3 As-Dur.

Album erhältlich bei:

Im August 2014 erschien Sophie Pacini`s Album „Chopin“ mit ausschließlich Solowerken des Komponisten. Für dieses Album wurde Sophie mit dem ECHO Klassik 2015 als beste Nachwuchskünstlerin des Jahres ausgezeichnet.

Album erhältlich bei:

2011 wurde ihr außerdem der „Förderpreis Deutschlandfunk“ verliehen, auch dieser verbunden mit einer CD Produktion. So erschien im November 2012 Sophie Pacinis Solo Debut-CD mit Werken von Schumann und Liszt.

Album erhältlich bei:

Die erste CD mit den Klavierkonzerten von Schumann und Mozart, die im Februar 2012 erschien, resultiert aus dem Preis „Groupe Edmond de Rothschild“, mit dem Sophie Pacini 2011 unter dem Juryvorsitz von Dmitri Bashkirov bei den Sommets Musicaux de Gstaad ausgezeichnet wurde.

Album erhältlich bei: