Gedanken zu Musik

Gedanken zu Ludwig van Beethoven’s „Waldstein“- Sonate op.53/ 1.Satz

Ruhe ist eine Illusion Für mich ist bereits der Beginn der Sonate ein Hinweis auf die besondere Orchestralität dieses Werkes – beginnend bei den Repetitionen sind diese kein Themenmaterial per se, sondern die Vertonung eines Gefühlszustandes, innere Unruhe. Auch die kleinen Motiv-Fragmente, die über die weiterhin andauernden Repetitionen der linken Hand in der rechten Hand […]

Gedanken zu Robert Schumann’s Carnaval op.9

Als ich dieses Werk zum ersten Mal hörte war es mir, als ob ich plötzlich selbst in einem musikalischen Salon zu Zeiten Schumanns zu Gast wäre und die vielen großen Künstler der Zeit heimlich beobachtete, wie sie zusammen musizierten, lachten, tanzten, Späße trieben, euphorisch von ihren weltverändernden Zukunftsträumen erzählten oder, in dem ein oder anderen […]