Sophie Pacini versetzte die Zuhörer in Begeisterungsstürme, als sie kürzlich Werke ihres neuen Warner Classics Album in München im Prinzregententheater und in Berlin in der Philharmonie, spielte.

Sowohl Beethovens Waldsteinsonate als auch die Reminiscences di Duon Juan von Franz Liszt setzten auf “ donnernde Kraft, starke Betonungen und eine emotionale Interpretation … , aber auch samtweiche Akkorde und verführerisch gespielte Variationen über „La ci darem la mano“ bestimmen ihr Spiel“ , schreibt die Süddeutsche Zeitung in ihrer Rezension.

Das Publikum dankte es ihr mit Standing ovation.