• MEDIA

Media

Sophie Pacini Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sophie Pacini Interviews

Interview Orpheus in Zürich

Interview RBB Berlin

Interview BR Capriccio

Ausschnitt aus Luzern

Sophie Pacini live

Sophie Pacini - Pianistin als BR-Klassik Vertretung

Untertitel

Piano concerto No.3, c minor op.37 Live recording Konzerthaus Berlin Cuban European Youth Orchestra Duncan Ward

Sophie Pacini - Pianistin als BR-Klassik Vertretung

Untertitel

Piano concerto No. 5 “L’Agyptien” 3rd movement Live recording Gewandhaus zu Leipzig Gewandhausorchester zu Leipzig Francesco Angelico International Classical Music Awards Gala ”Young Artist of the Year”

Sophie Pacini - Pianistin als BR-Klassik Vertretung

Untertitel

Piano concerto „Jeunehomme“ E flat major KV 271 Live recording Hong Kong Concert Hall Hong Kong Sinfonietta Christoph Poppen

Sophie Pacini - Pianistin als BR-Klassik Vertretung

Untertitel

Piano concerto No.4, G major, op. 58 Live recording Tonhalle Zürich Tonhalle Orchester Zürich Lionel Bringuier

Sophie Pacinis Diskografie

Albumcover "In Between"

Sophie Pacini – In Between

(Warner Music 2018)

Am 11. Mai 2018 erschien das neue Album „In Between“ von Sophie Pacini bei Warner Classics. Auf diesem Album vereinen sich die Thematiken „Verwandtschaft und Wahlverwandtschaft“ von Robert zu Clara Schumann und zu Fanny und Felix Mendelssohn. Zu hören sind unter anderem die Fantasiestücke von Robert Schumann, seine Tocata Opus 7 und die „Widmung“ op25/1, das Scherzo op.14 von Clara Schumann, sowie die Variations serieuses von Mendelssohn-Bartholdy, sein Rondo capriccioso op.14 und einige seiner „Lieder ohne Worte“ zusammen mit dem Lied op.2/1 von Fanny Hensel.

Albumcover Solo Piano

Sophie Pacini – Solo Piano

(Warner Music 2016)

Am 9. September 2016 erschien das neue Album von Sophie Pacini mit Solo Werken von Beethoven und Liszt, darunter die Waldstein-Sonate op.53, die Reminiscences de Don Juan, die Transkription von Wagners Tannhäuser Overtüre und dem Liebestraum Nr.3 As-Dur.

Album erhältlich bei:

Link zu Spotify Link zu amazon-music Link zu JPC Warner Music apple-music logo

Albumcover Chopin

Sophie Pacini – Chopin

(CAvi 2014)

Im August 2014 erschien Sophie Pacini`s Album „Chopin“ mit ausschließlich Solowerken des Komponisten. Für dieses Album wurde Sophie mit dem ECHO Klassik 2015 als beste Nachwuchskünstlerin des Jahres ausgezeichnet.

Album erhältlich bei:

Link zu Spotify Link zu amazon-music Link zu JPC apple-music logo

Albumcover Schumann Liszt

Sophie Pacini – Schumann & Liszt

(CAvi 2012)

2011 wurde ihr außerdem der „Förderpreis Deutschlandfunk“ verliehen, auch dieser verbunden mit einer CD Produktion. So erschien im November 2012 Sophie Pacinis Solo Debut-CD mit Werken von Schumann und Liszt.

Album erhältlich bei:

Link zu Spotify Link zu amazon-music Link zu iTunes Link zu JPC apple-music logo

Albumcover Schumann Mozart

Sophie Pacini – Schumann & Mozart

(Onyx 2012)

Die erste CD mit den Klavierkonzerten von Schumann und Mozart, die im Februar 2012 erschien, resultiert aus dem Preis „Groupe Edmond de Rothschild“, mit dem Sophie Pacini 2011 unter dem Juryvorsitz von Dmitri Bashkirov bei den Sommets Musicaux de Gstaad ausgezeichnet wurde.

Album erhältlich bei:

Link zu amazon-music Link zu iTunes Link zu JPC apple-music logo

VIP INFO

Erhalte regelmäßige Infos zu mir und meinen musikalischen Projekten

2 + 2 = ?